Die Frauenzentrale des Kantons Bern FZBE

Beratungen für Frauen, Männer & Familien

Unsere Beratungsstellen in Bern, Biel, Langenthal, Interlaken und Thun beraten Sie umfassend oder punktuell:

FrauenzentraleBE_Flyer_Ansicht.pdf

FrauenzentraleBE_Alimenteninkasso.pdf

FrauenzentraleBE_Budgetberatung.pdf

FrauenzentraleBE_Rechtsberatung.pdf

FrauenzentraleBE_Vorsorgeberatung.pdf

 

Vereins NEWS

Für Lohngleichheit und gegen Diskriminierung

22. September 2018 in Bern - Nationale Kundgebung  

Rund   20’000 Frauen und Männer haben am 22.9.2018 in Bern Lohngleichheit für Frau und Mann gefordert. Ein breites Bündnis von Gewerkschaften, Frauen- und Gleichstellungsorganisationen sowie Parteien hatte dazu aufgerufen, die Lohngleichheit einzufordern und sich deutlich für regelmässige Lohnkontrollen und Sanktionen ausgesprochen .  Der Nationalrat hat es am 24.9.2018  in der Hand, mit der Revision des Gleichstellungsgesetzes konkrete Massnahmen gegen die Lohndiskriminierung zu beschliessen: Alle vier Jahre sollen die Unternehmen Lohnanalysen durchführen und, falls nötig, die Frauenlöhne anpassen. 

Eindrücke der Kundgebung siehe zum Beispiel unter:

https://www.sgb.ch/themen/gleichstellung/artikel/details/deutliches-signal-an-das-parlament-rund-20000-demonstrieren-fuer-lohngleichheit/

https://www.srf.ch/sendungen/tagesschau/lohngleichheit-dalai-lama-in-der-schweiz-anschlag-in-iran

https://bpw.ch/media/archive1/News/2018/Rede_Bosshart_Kundgebung_enough_20180922.MP4?csrf=NjI0Nzk3NDEy

Zum Thema Lohngleichheit siehe auch die Plattform des EBG:

https://www.ebg.admin.ch/ebg/de/home/themen/arbeit/lohngleichheit.html

 

50 Jahre Frauenstimmrecht Stadt Bern

Am 25.5.2018 fand im Rathaus Bern die Feier "50 Jahr Frauenstimmrecht in der Stadt Bern" statt.  Die Stadtratspräsidentin Regula Bühlmann und der Stadtpräsident Alec von Graffenried luden alle bisherigen Stadträtinnen und Gemeinderätinnen seit 1968, den amtierenden Stadt- und Gemeinderat sowie weitere Gäste ein. Frau alt Bundesrätin Ruth Dreifuss hielt die Festrede. Eine Podiumsdiskussion gab Einblicke in das Politisieren von Politikerinnen der erste Stunde. Rund 200 Gäste nahmen teil. Siehe auch:

https://www.telebaern.tv/118-show-news/24313-episode-freitag-25-mai-2018#stimmrecht-seit-50-jahren-duerfen-frauen-mitreden

 

 

 

 

In Budget-, Rechts- und Vorsorgefragen

Wir beraten Sie zu Ehe- (auch Konkubinats-), Familien-, Arbeits-, Vertrags- und Erbrecht, Mietrecht sowie Unterhaltsfragen. Auch der Umgang mit Alltagsfinanzen kann schwierig sein: Wir helfen Ihnen bei Budgets für Sie und Ihre Familie,  auch bei Trennungssituationen, Steuer- und Schuldenfragen in unseren Budgetberatungen und klären mit Ihnen Fragen rund um Ihre Altersvorsorge in der Vorsorgeberatung.


Im Bereich Alimenteninkasso

Unsere Alimenteninkassostelle bietet Ihnen (Erst-)Beratungsgespräche und Informationen zu Fragen des Alimenteninkassos. Wir übernehmen Inkasso- und Bevorschussungsmandate privat oder für Gemeinden im Kanton Bern und  sind Ansprechpartnerin für AlimentenempfängerInnen und SchuldnerInnen.

Als Verein vernetzen und engagieren wir uns

Die FZBE ist Mitglied bei:

 

www.frauenzentrale.ch

 

Alliance F

www.alliancef.ch

 

 

 

 

 

Mit Frauenorganisationen und anderen Interessierten Organisationen

Um ihre Ziele zu erreichen hat sich die Frauenzentrale BE ein vielschichtiges Netzwerk aufgebaut.  Dies mit eigenen Kollektivmitgliedern, mit weiteren (Frauen) Organisationen, öffentlichen Stellen. Immer am Puls des politischen Geschehens ist sie über ihre aktive politische  Vernetzung (z.B. ist sie Vernehmlassungspartnerin des Kantons Bern) und weitere thematische Vernetzungen (z.B. alliance f).  

Zur Unterstützung von Politisch aktiven Frauen

Sie ist ein Forum für die freie Auseinandersetzung zwischen engagierten Frauen mit unterschiedlichem politischem und weltanschaulichem Hintergrund. Sie ermöglicht Kontakte, Begegnungen und Erfahrungsaustausch und verstärkt so die gegenseitige Solidarität. Sie organisierte Anlässe und Tagungen zu aktuellen Themen oder von anderen Organisationen unterstützte Kampagnen (z.B. für Grossratswahlen, Nationalratswahlen, Tagesschulinitivative oder Mutterschaftsversicherung) sind das Resultat dieser Vernetzungsbemühungen.


Für Frauen- und Gesellschaftliche Fragen

Die Frauenzentrale BE setzt sich für die Gleichstellung von Frau und Mann in allen Lebensbereichen ein. Sie engagiert sich für eine Sozial- und Familienpolitik, die verschiedene Rollenverteilungen ermöglicht und unterschiedliche Lebensformen von Frauen und Männern zulässt. Als eine offene und unabhängige Anlauf- und Informationsstelle für alle Fragen, die Frauen betreffen, unterhält sie verschiedene Beratungsstellen, die Frauen, Männer und Familien sowie Institutionen zu rechtlichen und/oder finanziellen Fragen beraten.